Kettenspanner ausgefallen?

Bei direkteinspritzenden Otto- sowie Dieselmotoren müssen Kettenspanner heutzutage viel größeren Belastungen standhalten als früher. Die meisten Ausfälle entstehen durch Undichtigkeiten oft am Steuergehäusedeckel und auch im Kettenspanner selbst. Fällt der Öldruck im Kettenspanner ständig ab, ist eine optimale Kettenspannung nicht mehr gegeben und der Verschleiß im Kettensteuertrieb erhöht sich. Aber: Nicht nur wenig Öldruck ist für den Kettensteuertrieb gefährlich...

Auch wenn die Ölpumpe durch einen Defekt zu viel Druck erzeugt, erhöht sich der Verschleiß. Solche Probleme sind bei dem VW-T4 mit dem VR6 Motorcode AES bekannt geworden. Die Ölpumpe hat mit der Zeit über 7 bar Öldruck geliefert und der Kettenspanner ohne Überdruckventil spannt die Kette dadurch viel zu straff. Die Folgen waren ein nagelnder Motor oder Motorschäden aufgrund von gerissenen Steuerketten.

Den passenden Trainings-Termin finden Sie unter: www.matthies.de » Trainings & Informationen » Trainmobil


<- Zurück zu: Nachrichten Archiv