Neu: Leichte Motorräder (A1) mit dem Autoführerschein (B) fahren.

Gute Nachricht für Motorradwerkstätten: Seit Jahresbeginn können Führerscheininhaber ab 25 Jahren mit wenig Aufwand Krafträder der Klasse A1 fahren (Hubraum bis 125 cm³).
Damit dürfte die Zahl der Motorradfahrer und -kunden ansteigen. Voraussetzung für die Berechtigung ist ...

... eine Fahrerschulung von gerade mal neun Unterrichtseinheiten à 90 Minuten. Hierin müssen mindestens vier theoretische und mindestens fünf praktische Einheiten enthalten sein. Außerdem muss der Führerschein der Klasse B (Pkw) seit fünf Jahren im Besitz des Motorrad-Neulings sein. Auf die bisherige vollständige Ausbildung  für Klasse A1 wird verzichtet – genauso wie auf die theoretische und praktische Prüfung. Es reichen gerade mal 13,5 Stunden, damit den künftigen Zweirad-Fahrern die große Auswahl an 125er Maschinen offen steht – vom Roller über Enduro bis zum Leichtkraftrad.


<- Zurück zu: Nachrichten Archiv