Alle Werte im Blick.
Eingangsvermessung deckt Fehler auf.

Die Eingangsvermessung gibt Auskunft über die momentanen Einstellwerte des Fahrzeugs. Liegen diese nicht innerhalb ihrer Toleranzen, muss das Fahrzeug eingestellt werden. Zunächst geht es darum, die Primärwerte zu ermitteln: Nachlauf, Sturz, Spur und geometrische Fahrachse. Um Fehler sichtbar zu machen, wird empfohlen, weitere achsgeometrische Werte (Sekundärwerte) zu ermitteln, wie beispielsweise den Spurdifferenzwinkel, und diese auszuwerten. Die Werte des linken und rechten Spurdifferenzwinkels sollten...

zum Beispiel nah beieinander liegen, mit ein paar Winkelminuten (40‘) Maximaldifferenz. Ist dies nicht der Fall, liegt es entweder an einer fehlerhaften Einstellung oder an beschädigten Teilen der Aufhängung/Lenkung. Wichtig: Nach der Reparatur oder/und dem Einstellen sollte die Vermessung noch einmal durchgeführt werden, um sicherzugehen, dass die eingestellten Werte korrekt sind.

Das passende Training: » Fahrwerk - Schadendiagnose & Reparatur «



<- Back to: Nachrichten Archiv